Kategorien
Beschäftigung

Wie gründet man ein Integrationsunternehmen VII: Tag X

In Berlin wurde am 4. Oktober 2011 das Inklusionsunternehmen „INKABB Router“ gegründet. Das Inklusionsunternehmens „gemeinnützige INKABB Router Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt)“ (Seite im Aufbau). Der Gegenstand der Gesellschaft ist: die berufliche Qualifizierung und Integration von Menschen mit Behinderungen und Hilfsbedürftige im Sinne des §53 Nr. 1 und 2 Abgabenordnung sowie deren soziale Unterstützung und Betreuung im Rahmen […]

Kategorien
Beschäftigung Eingliederungshilfe

Wie gründet man ein Integrationsunternehmen VI: Es geht langsam voran

Die Gründung eines neuen Integrationsunternehmens in Berlin und Brandenburg für die Beschäftigung von Menschen mit Behinderung nimmt langsam Form an. An verschiedenen Baustellen findet gerade intensive Arbeit statt, um bis Ende Oktober 2011 das erste wichtige Ziel der Gründung einer Mini GmbH erreicht zu haben: In langen Gesprächen mit einzelnen Vertreter/innen von Bildungs- und Qualifizierungsträgern […]

Kategorien
Beschäftigung

Wie gründet man ein Integrationsunternehmen V: Die Rückmeldung vom FInanzamt

Wie in Beitrag IV beschrieben ist die Gesellschaftsform die Basis für ein vernünftiges Funktionieren des Integrationsunternehmens. Eine Schwierigkeit ist die angemessene Formulierung des Gesellschaftsvertrages. Nachdem Anfang Juli der erste Entwurf an das Finanzamt geschickt wurde, kam nun Ende Juli die erste Rückmeldung. Nach einer ersten Ernüchterung ist diese aber nicht so schlecht: Klare Formulierung des […]

Kategorien
Administration Beschäftigung

Wie gründet man ein Integrationsunternehmen IV: die Gesellschaftsform

Für die Form der Integrationsfirma ist die Gesellschaftsform von großer Bedeutung. Sie bestimmt zum einem die inhaltliche Ausrichtung, die Teilhabemöglichkeit anderer Vereine sowie Gesellschaften und die Akzeptanz durch externe Stellen. Besonders für Integrationsunternehmen mit dem Ansatz der kooperativen Beschäftigung, wie sie in Teil III dieser Serie beschrieben wurden, ist die Gesellschaftsform ausschlaggebend für die wirtschaftliche […]

Kategorien
Beschäftigung Menschenrechte

Wie gründet man ein Integrationsunternehmen III: Aktiv werden

Nach dem wälzen von Theorie, Konzepten und Bedenken über die kooperative Beschäftigung ist eine logische Folge der Versuch, ein Integrationsunternehmen in Berlin und Brandenburg zu gründen. Dies wird zwar etwas dauern, da mit den entsprechenden Kostenträgern und Verwaltungen noch Fragen geklärt werden müssen, die Finanzierung gesichert werden muss und dann die Unternehmen angesprochen werden. Dennoch […]

Kategorien
Beschäftigung

Wie gründet man ein Integrationsunternehmen II

Eine relativ neue Form der Teilhabeförderung für schwerbehinderte Menschen wurden um die Jahrtausendwende Integrationsprojekte in das SGB IX aufgenommen. Ihre Aufgaben werden klar beschrieben: Integrationsprojekte sind rechtlich und wirtschaftlich selbständige Unternehmen (Integrationsunternehmen) […] zur Beschäftigung schwerbehinderter Menschen auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt […] Integrationsunternehmen beschäftigen mindestens 25 Prozent schwerbehinderte Menschen im Sinne (SGB IX §132) Die […]

Kategorien
Administration Beschäftigung Eingliederungshilfe

Wie gründet man ein Integrationsunternehmen I

Beschäftigungsmodelle zur Beschäftigung behinderter Menschen gibt es viele. Dieser Blog hat verschiedentlich darüber aus verschiedenen Perspektiven berichtet. Dieses waren zum Beispiel die WfbMs und allgemeine beschäftigungspolitische Aspekte. Aber das alleinige Schreiben über neue und innovative Ansätze der Beschäftigung schwerbehinderter junger Menschen reicht auch nicht. Wie wird ein Integrationsunternehmen gegründet? Es stellte sich die Frage, wie […]