Armuts- und Reichtumsbericht 2013 lässt ein UN BRK Verständnis von Behinderung vermissen

Das BMAS hat den vierten Armuts- und Reichtumsbericht veröffentlicht, der berechtigterweise von verschiedenen nicht-staatlichen Akteuren, wie dem paritätischem Wohlfahrtsverband wie, stark kritisiert wird. In Bezug auf den Einfluss von Behinderung auf die Lebenslagen enthält der Bericht eine Reihe von Erwähnungen. Diese betreffen allgemeine Aspekte, den Bereich der Einkommenssicherung und die Aufzählung von bisherigen Maßnahmen der…… Armuts- und Reichtumsbericht 2013 lässt ein UN BRK Verständnis von Behinderung vermissen weiterlesen

BMZ: Inklusion ist ein wichtiger Bestandteil der deutschen Entwicklungszusammenarbeit

Am 6. Februar stellte das BMZ den Aktionsplan zur Inklusion von Menschen mit Behinderung mit einer Laufzeit von 2013 bis 2015 vor (Make it Work berichtete bereits im September 2012). Die Inhalte Der Aktionsplan hat zum Ziel, Inklusion systematisch und querschnittsmäßig in der deutschen Entwicklungspolitik zu verankern. Wichtig ist, dass Inklusion nicht als sektorspezifisches Thema…… BMZ: Inklusion ist ein wichtiger Bestandteil der deutschen Entwicklungszusammenarbeit weiterlesen

The German Ministry of Economic Cooperation plans to promote inclusion

Inclusion in international development seem to have arrived in German international cooperation. A first draft of the „Action Plan for the inclusion of persons with disabilities in German development cooperation“ of the Federal Ministry of Economic Cooperation and Development for the period until 2016 floats around. A first look at it leaves a positive impression,…… The German Ministry of Economic Cooperation plans to promote inclusion weiterlesen

Haiti: Tag 4 – Das erste Training über Behinderung „Tout moun se moun“

Das erste Training für Die Johanniter Unfallhilfe Auslandshilfe in Leogane/Haiti ist gut verlaufen. Teilgenommen haben lokale Organisationen, lokale organisationen von Menschen mit Behinderung, Vertreter von Voodoo Gemeinden und einige Lehrer von lokalen Schulen. Während des Seminars haben die Teilnehmer sich mit der Situaion von Menschen mit Behinderung in Haiti auseinadergesetzt. In einer Gesellschaft, wo diese…… Haiti: Tag 4 – Das erste Training über Behinderung „Tout moun se moun“ weiterlesen

Datenbank über Behinderung und Entwicklung

Die britische Organisation Leonard Cheshire hatte über viele Jahre hinweg einen negativen Touch unter Menschen mit Behinderung in England. Sie war einer der großen Dampfer in Großbritannien, der vor allem große Einrichtungen der Behindertenhilfe unterstützte. Seit ca. 10 Jahren ist diese Organisation aber in einem Veränderungsprozess begriffen, der in Richtung inklusiver Ansätze geht. Und dies…… Datenbank über Behinderung und Entwicklung weiterlesen

Koalitionsvertrag Berlin: „bitte nur etwas Inklusion“

In Berlin regiert nun rot-schwarz. Der Koalitionsvertrag zwischen der CDU und SPD ist fertig und setzt auch Erwartungen für Menschen mit Behinderungen. Bildung Einen wichtigen Punkt nimmt der Bereich schulische Bildung in dem Koalitionsvertrag ein. Hier beginnen die Ausführungen mit der Feststellung, dass jedes zweite Kind mit sonderpädagogischem Förderbedarf bereits gemeinsam im Regelschulbereich unterrichtet wird.…… Koalitionsvertrag Berlin: „bitte nur etwas Inklusion“ weiterlesen

INKABB Router in Berlin I: Verwaltung Verwaltung

Vor fast einem Monat wurde INKABB Router in Berlin gegründet. Das Kunstwort INKABB steht als Kurzform für „INKlusive Arbeit Berlin-Brandenburg“. Seitdem wurden vor allem daran gearbeitet, die Gründung abzuschließen: Es wurde im Handelsregister eingetragen Die Unterlagen für die Gemeinnützigkeit sind nun vollständig beim Finanzamt eingereicht. Da INKABB Router bisher eine personenzentrierte Gesellschaft ist, laufen momentan…… INKABB Router in Berlin I: Verwaltung Verwaltung weiterlesen

Wie gründet man ein Integrationsunternehmen VII: Tag X

In Berlin wurde am 4. Oktober 2011 das Inklusionsunternehmen „INKABB Router“ gegründet. Das Inklusionsunternehmens „gemeinnützige INKABB Router Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt)“ (Seite im Aufbau). Der Gegenstand der Gesellschaft ist: die berufliche Qualifizierung und Integration von Menschen mit Behinderungen und Hilfsbedürftige im Sinne des §53 Nr. 1 und 2 Abgabenordnung sowie deren soziale Unterstützung und Betreuung im Rahmen…… Wie gründet man ein Integrationsunternehmen VII: Tag X weiterlesen

Building indicators for inclusive development II: elements of inclusive indicators

This article lays out the general elements of inclusive indicators and reasons for their creation. It builds upon Part I of „Building indicators for inclusive development“. Elements of inclusive indicators Inclusive indicators are situated between inclusion and international development. Additionally they have to meet the requirements for measuring effective projects. This makes it rather difficult…… Building indicators for inclusive development II: elements of inclusive indicators weiterlesen

Präsentation des Onlinehandbuches „Inklusion als Menschenrecht“

Das Deutsche Institut für Menschenrechte präsentierte im Presse- und Informationsamt der Bundesregierung das neue Online Handbuch „Inklusion als Menschenrecht“. Das Handbuch Ziel des Handbuches ist es, das Verständnis von Inklusion in allen Bevölkerungsgruppen zu stärken. Dies soll erreicht werden über die direkte Ansprache von Einstellungen und der Erarbeitung von Handlungsmöglichkeiten. Das Handbuch ist ein interaktives…… Präsentation des Onlinehandbuches „Inklusion als Menschenrecht“ weiterlesen