Randnotiz: Nicht-Konformität des neuen Teilhabegesetzes

Das neue Teilhabegesetz ist seit längerer Zeit in Diskussion im Parlament und auf die Tagesordnung gebracht durch deutsche Verbände von Selbstvertreter_innen mit Behinderung.

Am 7. November fand im Bundestag eine Anhörung zu den Änderungen im neuen Teilhabegesetz statt. Der momentane Entwurf des Bundesteilhabegesetzes ist umstritten, da er nicht konform mit der UN Behindertenrechtskonvention ist. Vor allem das Pooling von Leistungen für ein unabhängiges Leben von Menschen mit Behinderung umstritten.

Mobilisierung von Selbstvertreter_innen mit Behinderung

Es ist eine Bewegung, die Verbände von Selbstvertreter_innen im Laufe des letzten Jahres aufgebaut haben. In den sozialen Medien findet sich eine enorme Aktivität von den Aktivistinnen und Aktivisten für die Mobilisierung für inklusive Veränderungen in dem Gesetz. Vor dem Hintergrund meiner Arbeit im Bereich inklusive Entwicklung im französischsprachigen Afrika ist dies eine wichtige Erfahrung.

Als Tipp schlage ich vor, dass ihr auf Twitter dem #teilhabegesetz folgt.