#signezlepact – Inklusion von Behinderung in die Programme tunesischer Parteien

Die tunesischen Organisationen tunesische OTDDPH und FATH starten heute ihre Kampagne Signezlepact für die Berücksichtigung von Menschen mit Behinderung in den Programmen tunesischer Parteien. Die Vorbereitungen der Kampagne starteten bereits im Frühjahr im Rahmen des Projektes LEAD in Partnerschaft mit Handicap International.
„#signezlepact – Inklusion von Behinderung in die Programme tunesischer Parteien“ weiterlesen

Armuts- und Reichtumsbericht 2013 lässt ein UN BRK Verständnis von Behinderung vermissen

Das BMAS hat den vierten Armuts- und Reichtumsbericht veröffentlicht, der berechtigterweise von verschiedenen nicht-staatlichen Akteuren, wie dem paritätischem Wohlfahrtsverband wie, stark kritisiert wird.

In Bezug auf den Einfluss von Behinderung auf die Lebenslagen enthält der Bericht eine Reihe von Erwähnungen. Diese betreffen allgemeine Aspekte, den Bereich der Einkommenssicherung und die Aufzählung von bisherigen Maßnahmen der Bundesregierung. Der Bericht geht im Detail auf die Aspekte Einkommenssituation, schulische Teilhabe, berufsfördernde Maßnahmen und generelle Unterstützungsmechanismen für Menschen mit Behinderung ein. Eine erste Internetschau lässt die Perspektive von Behinderung vermissen.

„Armuts- und Reichtumsbericht 2013 lässt ein UN BRK Verständnis von Behinderung vermissen“ weiterlesen

Research website on disability in Europe

Disability research is still at a very low level in many European countries. While countries such as the United Kingdom have already many years of experience, others – such as Germany – are still very much in specialised research. Taking a look at networks and institutions that attempt to research disability and social inclusion at European level the situation is really grim. Only few institutions and networks exist.
„Research website on disability in Europe“ weiterlesen

BMZ: Inklusion ist ein wichtiger Bestandteil der deutschen Entwicklungszusammenarbeit

Am 6. Februar stellte das BMZ den Aktionsplan zur Inklusion von Menschen mit Behinderung mit einer Laufzeit von 2013 bis 2015 vor (Make it Work berichtete bereits im September 2012).
„BMZ: Inklusion ist ein wichtiger Bestandteil der deutschen Entwicklungszusammenarbeit“ weiterlesen

Aktionsplan zur Inklusion von Menschen mit Behinderung des BMZ

Am 29. Januar stieß Rollingplanet auf den Aktionsplan zur Inklusion von Menschen mit Behinderung und berichteten darüber. Interessanter Weise führen die Verweise von Google zu diesem Dokument am 1. Februar 2013 ins Leere. Es ist davon auszugehen, dass das Dokument im Laufe der nächsten Woche wieder zur Verfügung steht.
Rollingplanet sieht das Strategiepapier kritisch und meint, „Inklusion made in Germany klingt derzeit doch recht skurril“. Dennoch wird die BMZ Initiative begrüßt, da der gute Wille sichtbar wird.

Update: Action Plan on inclusion in German international development

The „Action Plan for the inclusion of persons with disabilities in German development cooperation“ was discussed yesterday during a presentation in Bonn. Civil society organisations brought up some points that need further thinking:

  • The action plan provides little detail on how concrete measures will be taken
  • What are the indicators to measure the success and achievements of the action plan.
  • The role within German state international cooperation is unclear. Will the action plan be a rather weak tool or a comprehensive plan to improve German politics in international development?

At least some details were provided on the next steps. A final version of the action plan will probably be ready end October 2012 and it will be launched in the months November and December.

The German Ministry of Economic Cooperation plans to promote inclusion


Inclusion in international development seem to have arrived in German international cooperation. A first draft of the „Action Plan for the inclusion of persons with disabilities in German development cooperation“ of the Federal Ministry of Economic Cooperation and Development for the period until 2016 floats around. A first look at it leaves a positive impression, as it addresses different aspects of direct measures and structural improvements. This is already visible in the overall objective. The elaboration process elaboration of this action plan has been criticised beforehand by civil society organizations. Still the outcome of the plan seems to be reasonable compared to similar plans of other states (e.g. the Australian plan).
„The German Ministry of Economic Cooperation plans to promote inclusion“ weiterlesen

Inviation for discussion: Measuring Inclusion

A recent assignment provided myself with an interesting task to conduct a capacity needs assessment in Kyrgyzstan. This happened for a project of one international NGO and national NGOs and NGO. One element in the capacity needs assessment was, to assess the level of understanding of disability and inclusion among the partner organisations. And this was rather difficult

„Inviation for discussion: Measuring Inclusion“ weiterlesen